Letztes Update am Do, 06.12.2018 23:13

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Betrug im Netz

Ehepaar unter Tatverdacht: Tiroler wurde Opfer von Internetbetrug

Der 33-Jährige überwies einen dreistelligen Betrag auf ein deutsches Konto, laufend auf den Namen „Hack“. Die bestellte Spielkonsole kam jedoch nie an.

© Shutterstock (Symbolfoto)



Ein 33-jähriger Mann ist beim Kauf einer Spielkonsole im Internet Betrügern auf den Leim gegangen. Der Tiroler hatte die Konsole samt Zubehör auf einer Plattform im Netz entdeckt, gekauft und am 21. November mehrere hundert Euro auf ein Bankkonto im deutschen Forchheim überwiesen. Das Konto lautete auf den Namen „Hack“. Die Ware wurde bis dato jedoch nicht geliefert.

Im Zuge der Ermittlungen konnte die Polizei ein deutsches Ehepaar ausforschen. Gegen die beiden Verdächtigen liegt in Deutschland eine Reihe von Verdachtsfällen wegen Betrugs vor. (TT.com)




Schlagworte