Letztes Update am Sa, 12.01.2019 11:12

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Italien

In Linz entflohener Häftling wurde in Triest festgenommen

Der Mann war am 2. November in Linz geflohen. Er besorgte sich offenbar falsche Dokumente und benutzte sie, um in Italien um Asyl anzusuchen.

Symbolbild.

© TT/Alina PariggerSymbolbild.



Triest, Linz – Oberösterreichische Fahnder und die italienische Polizei haben einen 20-jährigen Häftling, der Anfang November in Linz geflohen war, am Donnerstag festgenommen. Der Afghane nützte eine Ausführung ins Kepler-Uniklinikum zur Flucht. Er setzte sich nach Italien ab und suchte in Triest unter falschem Namen um Asyl an.

Der Mann war vergangenen Juli in Linz zu drei Jahren Haft u.a. wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung verurteilt worden und hat noch 31 Monate Haft abzusitzen. Nach seiner Flucht am 2. November wurde er mit einem europäischen Haftbefehl gesucht.

Er besorgte sich offenbar falsche Dokumente und benutzte sie, um in Italien um Asyl anzusuchen. Das Landeskriminalamt Oberösterreich kam dem 20-Jährigen auf die Spur und Polizisten aus Triest ermittelten seinen genauen Aufenthaltsort. Sie nahmen ihn fest und der Mann wurde zur Auslieferungshaft in die Justizanstalt von Triest eingeliefert. (APA)