Letztes Update am Di, 15.01.2019 08:07

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


USA

Sechsjähriger ging in den USA mit geladener Pistole in die Schule

Mitarbeiter der Schule durchsuchten das Kind und fanden die Waffe. Ermittlungen sollen klären, wie der Bub an die Waffe kam.

(Symbolbild)

© pixabay(Symbolbild)



Columbus – Mit einer geladenen Pistole ist ein Sechsjähriger in den USA in die Schule gegangen. Der Bub fiel nach Polizeiangaben Ende vergangener Woche auf, als er mit einem „schweren Objekt“ in seiner Hose in die Vorschule „Africentric“ in der Stadt Columbus im Bundesstaat Ohio kam. Mitarbeiter der Schule durchsuchten daraufhin das Kind und fanden die Waffe.

Strafrechtliche Konsequenzen muss der Sechsjährige angesichts seines Alters nicht befürchten. Ermittlungen sollen aber klären, wie der Bub an die Waffe kam.

In den USA sorgen immer wieder Berichte über Waffen in Kinderhänden für Aufsehen. Der zweite Verfassungszusatz garantiert in dem Land das Recht auf privaten Waffenbesitz, in rund jedem dritten Haushalt gibt es eine Schusswaffe. (APA/AFP)




Kommentieren


Schlagworte