Letztes Update am Mo, 11.02.2019 08:06

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


USA

Auto fuhr in Kalifornien in Menschenmenge: Neun Verletzte

Ein 22-jähriger Autofahrer, der vermutlich unter Drogeneinfluss stand, fuhr in der Nacht im südkalifornischen Fullerton mit seinem Geländewagen auf einen Gehsteig

Symbolfoto.

© REUTERSSymbolfoto.



Sacramento – Ein Autofahrer ist im Süden Kaliforniens in eine Menschenmenge gerast und hat dabei mindestens neun Menschen verletzt. Der 22-Jährige sei vermutlich unter Drogeneinfluss gestanden, als er in der Nacht auf Sonntag in Fullerton mit seinem Geländewagen auf einen Gehweg gefahren sei, teilte die Polizei mit.

Einsatzkräfte und Augenzeugen mussten den Pickup-Truck anheben, um darunter eingekeilte Passanten zu retten. Die Opfer im Alter zwischen 18 und 49 Jahren wurden teils leicht, teils schwer verletzt.

Der Zwischenfall ereignete sich in einer belebten Gegend der Stadt Fullerton mit Bars und Restaurants, wo noch viele Nachtschwärmer unterwegs waren. „Es war eine sehr chaotische Szene“, sagte Polizeisprecher Jon Radus. Der Geländewagen habe Menschen erfasst und sei dann in einen Baum gekracht. Eine Passantin berichtete von Hilfeschreien einer unter den Pickup geratenen jungen Frau. „Ich habe gesehen, wie Blut aus ihrer Nase kam“, sagte sie.

Der 22-Jährige wurde unter Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss mit der Folge massiver Körperverletzung festgenommen. (APA/sda/AP)




Schlagworte