Letztes Update am Mo, 11.03.2019 22:54

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Telfs

Polizeigroßeinsatz in Telfs: Burschen angeblich mit Waffe bedroht

Zwei Burschen gaben an, in einer Wohnung von zwei Maskierten überfallen und bedroht worden zu sein. Ein Verdächtiger wurde von der Polizei angehalten.

Polizeautos am Montagabend in Telfs.

© zeitungsfoto.atPolizeautos am Montagabend in Telfs.



Telfs – Telfs war am Montagabend Schauplatz eines Polizei-Großeinsatzes. Die Beamten fahndeten nach zwei angeblichen Räubern. Zwei Burschen hatten gegen 21 Uhr die Polizei alarmiert und angegeben, sie seien in einer Wohnung von zwei maskierten Tätern überfallen worden. Die Räuber waren angeblich mit einer Pistole bewaffnet, mit der sie ihre Opfer bedroht haben sollen.

Im Zuge der Fahndung konnten die Polizeibeamten einen Verdächtigen anhalten. Ob der Mann tatsächlich in den Überfall verwickelt war, blieb zunächst unklar. Auch der genaue Ablauf des Tathergangs konnte von den Ermittlern vorerst noch nicht mit Sicherheit rekonstruiert werden. (TT)