Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 24.03.2019


Exklusiv

Schlaganfall nicht erkannt: Rettung fuhr wieder davon

Im Jahr 2013 war bei einer Tirolerin ein Schlaganfall übersehen worden. Der Fall der Pflegebedürftigen beschäftigt nun Gerichte.

(Symbolfoto)

© TT / Thomas Murauer(Symbolfoto)



Von Reinhard Fellner

Innsbruck – Auch so etwas kann im nahezu perfekt funktionierenden Tiroler Rettungssystem passieren. Im Jahr 2013 war bei der Leitstelle ein Notruf eingegangen. Der Sohn einer Innsbruckerin hatte um 1.57 Uhr gemeldet, das seine Mutter aus dem Bett gefallen sei, der Vater sie nicht mehr dorthin hineinheben könne und die Gefallene seither eine eigenartige Sprache spreche. Die Rettung war darauf mit zwei Sanitätern und einem Zivildiener gleich vor Ort.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden