Letztes Update am So, 31.03.2019 17:54

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Biker und Autofahrer rauften bei Unterperfuss am Straßenrand

Ein abgestelltes Motorrad brachte einen Autolenker am Samstag in Rage. Es kam zum Streit mit dem Fahrer, dann flogen die Fäuste. Die Polizei bittet um Hinweise.

(Symbolbild)

© Stocker(Symbolbild)



Unterperfuss – Eine Rauferei am Straßenrand lieferten sich am Samstagnachmittag ein Motorradfahrer und ein Autolenker bei Unterperfuss. Alles fing mit einer Meinungsverschiedenheit an: Ein 43-Jähriger fand, dass die Maschine des 34-Jährigen verkersbehindernd in einer Kreuzung stand, während der Biker mit einem Radfahrer diskutierte. Es kam zu einer Meinungsverschiedenheit, die schnell handgreiflich wurde.

Der Kroate soll laut Polizei dem Autolenker mit seinem Helm einen Schlag versetzt haben. Der Italiener sei dabei am Finger verletzt worden. Dann flogen die Fäuste, die Rauferei verlagerte sich in den Straßengraben. Der 43-jährige Autolenker erlitt auch noch eine Gesichtsverletzung.

Als schließlich ein Zeuge versuchte, die beiden Kontrahenten zu trennen, ließen die Männer voneinander ab. Auf dem Weg zu seinem Motorrad schlug der 34-Jährige laut Polizei noch mit der Faust auf das Auto des Italieners. Es gab eine Delle.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kematen unter Tel. 059133/7115 zu melden. (TT.com)