Letztes Update am Mo, 01.04.2019 09:55

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kärnten

21-jähriger Klagenfurter verkaufte Heroin bei einer Schule

Ein junger Mann soll im großen Stil mit Drogen gehandelt haben. Einen Teil der Ware verkaufte der Mann demnach vor einer Schule in Klagenfurt.

(Symbolfoto)

© dpa(Symbolfoto)



Klagenfurt – Ein 21 Jahre alter Klagenfurter steht im Verdacht, im großen Stil mit Drogen gedealt zu haben. Er soll zumindest ein Kilogramm Heroin verkauft haben, 33 Abnehmer kann die Polizei nachweisen, hieß es in einer Aussendung am Montag. Die Deals sollen im Nahbereich seiner Wohnung aber auch rund um eine Klagenfurter Schule über die Bühne gegangen sein.

Bei einer Hausdurchsuchung Anfang Februar in der Wohnung des 21-Jährigen fanden die Polizisten eine geringe Menge Cannabis, Heroin, diverse Suchtmittelutensilien und einen verbotenen Schlagring. Der Mann wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert, er wird wegen Suchtgifthandels und nach dem Waffengesetz angezeigt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Schlagworte