Letztes Update am Di, 02.04.2019 15:03

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Messerattacke auf Frauen in Anwaltskanzlei in Innsbruck

Ein 69-jähriger Einheimischer griff zwei Mitarbeiterinnen einer Kanzlei am Montag mit einem Messer an. Polizeibeamte, die sich in der Nähe befanden, konnten den Mann auf der Flucht festnehmen.

Die Polizei am Tatort.

© zeitungsfoto.atDie Polizei am Tatort.



Innsbruck – „Geldgeschäfte abwickeln“ wollte ein 69-jähriger Tiroler, wie er selbst sagte, als er am Montagnachmittag gegen 15 Uhr eine Rechtsantwaltskanzlei in Innsbruck betrat. Als ihm die 25-jährige Sekretärin mitteilte, dass der Rechtsanwalt zeitlich nicht verfügbar wäre, zückte der 69-Jährige unvermittelt ein Messer. Er griff die Frau an und fügte ihr eine Schnittverletzung im Kinnbereich zu. Von den Schreien der Frau alarmiert, eilte eine 31-jährige Kollegin des Opfers herbei, die der 69-Jährige ebenfalls attackierte.

Nachdem sich die 31-Jährige ein großes Buch als Schutz vor den Körper hielt, lautstark um Hilfe schrie und mehrere Mitarbeiter aus den Büros zu Hilfe eilten, brach der Mann schließlich den Angriff ab und flüchtete aus der Kanzlei.

Zeugen machten Polizisten, die sich in der Nähe befanden, auf den mutmaßlichen Täter aufmerksam, woraufhin diese den 69-Jährigen verfolgten. Er konnte in der Maria-Theresien-Straße aufgegriffen und festgenommen werden. Das Tatmesser wurde sichergestellt.

Verdächtiger in bestimmten Belangen unter Sachwalterschaft

Der Mann wurde ins Polizeiliche Anhaltezentrum gebracht. Am Dienstag wurde der 69-Jährige dann in die Justizanstalt überstellt.

Der Verdächtige sei nach Angaben der Polizei psychisch instabil. Er stehe „in bestimmten Belangen“ unter Sachwalterschaft, hieß es am Dienstag von einem Polizeisprecher. Dies sei auch ein Grund gewesen, warum der 69-Jährige in die Kanzlei gekommen. (TT.com)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

In „T2 Trainspotting“ (2017) spielte Welsh einen Gangsterboss. Großbritannien
Großbritannien

Schauspieler Bradley Welsh in Edinburgh erschossen

Bradley Welsh soll durch einen gezielten Kopfschuss getötet worden sein. Britische Medien spekulieren, dass Drogengeschäfte mit der Tat zusammenhängen könnte ...

Verletzt wurde bei dem Überfall zum Glück niemand. Bezirk Imst
Bezirk Imst

Drogeriemarkt in Imst überfallen, Verdächtiger festgenommen

Am Freitagnachmittag wurde eine Bipa-Filiale in Imst überfallen. Bereits nach rund 15 Minuten konnte eine verdächtige Person festgenommen werden.

Ballettschülerinnen bei Tanzübungen. (Symbolbild)Wien
Wien

Vorwürfe gegen Ballettakademie: Laut beschuldigter Lehrerin „aufgebauscht“

Die 65-jährige russische Ballettlehrerin, der von Schülerinnen physische und psychische Übergriffigkeit vorgeworfen wurde, geht nun in die Offensive.

Fernsehbilder zeigen brennende Autos am Rande der Stadt Londonderry.Unruhen
Unruhen

Journalistin bei gewaltsamen Ausschreitungen in Nordirland getötet

Eine 29-jährige Journalistin kam am Rande der Stadt Londonderry bei gewaltsamen Unruhen ums Leben. Auch Brandsätze seien geschleudert worden. Die Sorge vor e ...

Symbolfoto.Vietnam
Vietnam

Affe geschlachtet und gefilmt: Haftstrafe für drei Vietnamesen

Drei Männer haben im November einen seltenen und stark gefährdeten Rotschenkligen Kleideraffen geschlachtet und sein rohes Hirn gegessen.

Weitere Artikel aus der Kategorie »