Letztes Update am Di, 02.04.2019 17:20

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Manchester

In den Hinterhalt gelockt: Brutale Mädchen-Gang misshandelt Frau

Eine vierköpfige Mädchen-Gang in Manchester lockt eine junge Frau in einen Hinterhalt und schlägt dann brutal zu. Doch das ist noch nicht das Ende der Qual: Sie verhöhnen ihr Opfer und filmen es während der Attacke. Nun müssen sich die Täterinnen dafür verantworten.

(Symbolfoto)

© iStock(Symbolfoto)



Manchester – In Großbritannien sind vier 19-jährige Frauen vor Gericht gestellt worden, weil sie als Teil einer Gang ein Mädchen brutal geschlagen und genötigt haben. Über den Fall berichtet die britische Zeitung Daily Mail.

Unter falschen Vorzeichen wird die Frau in Manchester in die Wohnung ihrer Ex-Freundin gelockt. Diese gibt an, dass sie eine Schulter zum Ausweinen brauche und bittet das spätere Opfer, sie zu besuchen. Doch vor Ort ist die Situation eine ganz andere: Dort wartet eine vierköpfige Mädchen-Gang, die sie brutal zusammenschlägt. Eine der Täterinnen ist ihre frühere Partnerin. Die Frau kann sich gegen die Attacken nicht wehren. Doch den Vieren ist es nicht genug, ihr Opfer zu schlagen. Sie demütigen die junge Frau, lachen sie aus und filmen den Gewaltakt.

Immer wieder soll die Frau: „Bitte lasst mich gehen, bitte lasst mich gehen“, gerufen haben. Die vier jungen Frauen machen einfach weiter. Vor Gericht heißt es, ihre Ex-Freundin habe ihr mindestens sechs Mal gegen den Kopf getreten. Das zweiminütige Tat-Video gilt als Beweis. „Ich werde dein Gesicht zerstören“, sagt die 19-Jährige zu ihrem wehrlosen Opfer. Laut Daily Mail soll eine zerbrochene Liebe der Grund für den Gewaltexzess gegen Purdy sein.

Am Ende wird das Opfer einfach vor die Tür gesetzt. Die Frau blutet und ist am ganzen Körper verwundet. Später berichtet sie, dass sie um ihr Leben fürchtete. Drei Wochen lang war sie nicht in der Lage, ihre Wohnung zu verlassen. Zumindest die Haupttäterin muss mit einer Gefängnisstrafe rechnen. (TT.com)