Letztes Update am Sa, 20.04.2019 07:20

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Drogeriemarkt in Imst überfallen: 44-Jähriger gestand Tat

Am Freitagnachmittag wurde eine Bipa-Filiale in Imst überfallen. Ein Verdächtiger wurde schnell gefasst. Er hat den Überfall bereits gestanden.

Verletzt wurde bei dem Überfall zum Glück niemand.

© zeitungsfoto.atVerletzt wurde bei dem Überfall zum Glück niemand.



Imst – In Imst ist Freitagnachmittag eine Drogerie überfallen worden. Gegen 14.20 Uhr betrat ein Mann einen Bipa-Markt in der Nähe der Industriezone und bedrohte die Kassiererin mit einem Messer. Der Täter erbeutete einen Bargeldbetrag in vierstelliger Höhe und flüchtete mit einem Pkw. Das Opfer wurde durch die Tat nicht verletzt, erlitt aber einen Schock. Die sofort eingeleitete Alarmfahndung hatte bereits nach einer Viertelstunde Erfolg. Wie Albert Maurer vom LKA Tirol auf Anfrage der TT bestätigte, konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.

Täter stellte sich selber

Der Mann, ein 44-jähriger Slowake, wurde von Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Imst kurz nach der Tat direkt vor der Dienststelle in Imst festgenommen. Er hat laut Maurer die Tat gestanden und habe bestätigt, die Verkäuferin mit einem Messer bedroht und zum Öffnen der Kassenlade genötigt zu haben. Nach einer kurzen Flucht mit dem Auto fuhr er zur Autobahnpolizeiinspektion Imst, um sich dort laut eigenen Angaben zu stellen.

Die Beute und die Tatwaffe sowie die vom Beschuldigten bei der Tat getragene Schildmütze konnten sichergestellt werden. Der Journaldienst der Staatsanwaltschaft Innsbruck beantragte die Verhängung der U-Haft und ordnete die Einlieferung des Beschuldigten in die Justizanstalt Innsbruck an. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Derzeit ist die Spurensicherung am Tatort.
Derzeit ist die Spurensicherung am Tatort.
- zeitungsfoto.at