Letztes Update am Sa, 20.04.2019 07:49

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

21-Jähriger schlug 17-Jährigem in Telfs mit Waffe gegen den Hinterkopf

Um sich gegen die Attacke eines 17-Jährigen zu wehren, schlug ein 21-Jähriger seinem jüngeren Kontrahenten mit einer CO2-Waffe gegen den Hinterkopf.

Symbolfoto

© TT / Thomas BöhmSymbolfoto



Telfs – Jede Menge Alkohol dürfte die Emotionen eines 17-jährigen Österreichers am Freitagabend in Telfs zum Überkochen gebracht haben. Es war gegen 20.30 Uhr, als der Jugendliche aus unbekannten Gründen einen 21-jährigen Österreicher attackierte.

Um sich zu wehren, verpasste ihm der 21-Jährige mit einer CO2-Waffe mehrere Schläge gegen den Hinterkopf (Anm.: Eine CO2-Waffe ist eine mit Gasdruckkartuschen geladene Waffe, wobei „Kreidepatronen“ verschossen werden können). Der 17-Jährige wurde dadurch unbestimmten Grades verletzt. Schließlich wurde die Polizei alarmiert. Gegen den 21-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Außerdem erwartet ihn eine Anzeige wegen Verdachts der Körperverletzung. (TT.com)