Letztes Update am Di, 23.04.2019 08:33

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Oberösterreich

Bub zündelte im Innviertel: Fünf Feuerwehren im Einsatz

Der Bub hatte eine kleine Menge Stroh und Kunststoffreste angezündet und versucht, die Flammen mit Wasser zu löschen. Weil ihm das nicht gelang, holte er seine Eltern zu Hilfe, die die Feuerwehr alarmierten.

(Symbolfoto)

© iStock(Symbolfoto)



Ried im Innkreis – Ein Achtjähriger hat am Montag beim Spielen gezündelt und dabei einen Brand in einem Holzlager des Bauernhofs seiner Eltern im Bezirk Ried im Innkreis ausgelöst. Fünf Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden brachten das Feuer rasch unter Kontrolle und verhinderten, dass es sich weiter ausbreitet. Die Schadenshöhe war nicht bekannt, berichtete die Polizei.

Der Bub hatte eine kleine Menge Stroh und Kunststoffreste angezündet und versucht, die Flammen mit Wasser zu löschen. Weil ihm das nicht gelang, holte er seine Eltern zu Hilfe, die die Feuerwehr alarmierten. (APA)