Letztes Update am Di, 30.04.2019 09:10

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Streit in Innsbrucker Lokal: 32-Jähriger in Klinik geprügelt

Mit einem gebrochenen Oberkiefer, ausgeschlagenen Zähnen, einer Gehirnerschütterung und mehreren Platzwunden wurde der verprügelte Österreicher in die Klinik gebracht. Der Täter konnte vorerst unerkannt entkommen.

(Symbolbild)

© pixabay(Symbolbild)



Innsbruck – Sonntagfrüh eskalierte in einem Innsbrucker Lokal ein Streit zwischen zwei Männern, der für einen der beiden im Krankenhaus endete: Der 32-Jährige und ein noch unbekannter waren sich gegen 6 Uhr Früh heftig aneinander geraten. Plötzlich schlug der Kontrahent dem Österreicher mit einem Kopfstoß und mehreren Faustschlägen bis zur Bewusstlosigkeit.

Der Ausgang des Streits war übel: Der 32-Jährige landete mit einem gebrochenen Oberkiefer, mehreren ausgeschlagenen Zähnen, einer Gehirnerschütterung und mehreren Platzwunden im Gesicht in der Innsbrucker Klinik. Der Schläger konnte bislang noch nicht ausgeforscht werden. Die Ermittlungen laufen. (TT.com)