Letztes Update am Sa, 11.05.2019 10:09

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kufstein

Probeführerscheinbesitzer in Söll mit 168 km/h in 80er-Zone ertappt

Zwei Wochen hatte ein 19-jähriger Österreicher seinen Führerschein – jetzt durfte er ihn auch schon wieder abgeben. Nach einer massiven Geschwindigkeitsübertretung in Söll fanden Polizisten auch noch Cannabis im Auto.

Symbolbild.

© ZOOM-TIROLSymbolbild.



Söll – Eigentlich sollte das Wissen über die Vorschriften im Straßenverkehr noch frisch sein, immerhin hat ein 19-jähriger Österreich seinen Probeführerschein erst vor zwei Wochen erhalten. Nichtsdestotrotz tappte der junge Lenker am Freitag in eine Radarfalle in Söll – und seine Geschwindigkeitsübertretung war keine Lappalie.

Gegen 23.45 Uhr führten Polizisten aus Söll Radarkontrollen auf der Loferer Straße durch. Dabei fiel dann auch der 19-Jährige in der 80-er Zone sofort auf, immerhin war er mit satten 168 km/h unterwegs. Sofort stoppte die Polizei den mit vier Personen besetzten Pkw. Den versierten Beamten entging bei ihrer Kontrolle auch nicht der Geruch, der aus dem Fahrzeug strömte. Es roch nach Cannabis.

Ein Diensthund durchsuchte also auch noch den Pkw und erschnüffelte eine geringe Menge Cannabiskraut. Die vier Fahrzeuginsassen werden bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck bzw. bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Dem Lenker wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. (TT.com)