Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 18.05.2019


Bezirk Kufstein

Zuflucht für junge Menschen

Im Juli eröffnet eine Wohngemeinschaft des slw Sozial­e Dienste der Kapuziner Jugendhilfe in Münster.

null

© iStockphoto



Münster – Das Tiroler Unterland ist schon bald um einen Zufluchtsort für Jugendliche in Notsituationen reicher. Im Juli eröffnet eine Wohngemeinschaft des slw Sozial­e Dienste der Kapuziner Jugendhilfe in Münster.

Krankheiten der Eltern, Verlust des Arbeitsplatzes, Trennungen in der Familie oder Gewalterfahrungen – Gründ­e für den Bedarf an solchen Einrichtungen gibt es viele. Neun Kinder und Jugendliche sollen am neuen Standort Sicherheit und Geborgenheit erfahren. Dabei wird ihnen geholfen, „Schritt für Schritt in ein gutes Leben zurückzufinden“, heißt es bei den Soziale­n Diensten.

„Damit die jungen Menschen bald wieder in einen geordneten Alltag hineinwachsen, ist die Integration vor Ort ganz entscheidend. Münster bietet hier viele tolle Möglichkeiten für junge Menschen, und wir werden uns aktiv am Leben im Ort beteiligen“, meint Einrichtungs­leiter Marco Schmitt.

„Ich bin davon überzeugt, dass sich die jungen Leute bei uns wohlfühlen werden. Wir sind eine offene, dynamische Gemeinde mit einem abwechslungsreichen Vereins­leben. Von Kultur bis Sport – in unseren 43 Vereinen finden junge Menschen viele Möglichkeiten, sich zu integrieren, sich zu engagieren und die Dorfgemeinschaft aktiv mitzugestalten“, freut sich BM Werner Entner über das soziale Angebot in seiner Gemeinde.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Insgesamt betreibt die slw Jugendhilfe derzeit bereits fünf solcher Wohngemeinschaften im Unterland. Insgesamt werden 45 junge Menschen zwischen fünf und 19 Jahren von 45 Mitarbeitern betreut und begleitet. (TT)