Letztes Update am So, 02.06.2019 12:42

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wien

Betrunkene bedrohten spielende Kinder in Wiener Park mit Messer

Die beiden Männer wurden wenig später festgenommen. Nur wenig später lief ein 38-Jähriger in Wien-Landstraße mit einer Eisenstange Amok.

Symbolfoto.

© APA/HochmuthSymbolfoto.



Wien – Zwei Betrunkene haben sich am Samstagnachmittag in einem Park in Wien-Favoriten von spielenden Kindern derart gestört gefühlt, dass sie diese bedrohten und einer von ihnen mit einem Messer herumfuchtelte. Beide Männer wurden kurz danach festgenommen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die Kinder hatten gegen 17 Uhr am Paltramplatz Fußball gespielt. Das regte einen 21-Jährigen Tschetschenen und einen drei Jahre älteren Rumänen derart auf, dass sie diese beschimpften und laut einem Zeugen mit einem Messer bedrohten, bevor sie sich aus dem Staub machten. Die Polizisten fanden das Messer und zogen die Betrunkenen im Umfeld des Parks aus dem Verkehr.

Wenig später, gegen 23 Uhr, lief ein 38-Jähriger Österreicher aus ungeklärter Ursache in der Mohsgasse in Landstraße mit einer Eisenstange Amok. Er schlug auf drei Kfz, eine Halteverbotstafel sowie zwei Fensterscheiben ein. Schließlich bedrohte er mit der 40 cm langen Stange auch einen Jugendlichen, bevor er festgenommen wurde, berichtete die Polizei. (APA)




Schlagworte