Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 04.06.2019


Tirol

Ermittlungen nach Bränden in Absam und Going noch nicht abgeschlossen

20 Oldtimer wurden völlig zerstört.

© zeitungsfoto.at20 Oldtimer wurden völlig zerstört.



Weiterhin ungeklärt ist die Ursache für jenen verheerenden Großbrand, der am Freitag vergangener Woche die Einsatzkräfte in Absam auf Trab gehalten hat. Wie berichtet, brach gegen 17 Uhr in einem Lagergebäude ein Feuer aus, 20 Oldtimer sowie mehrere Motorräder wurden ein Raub der Flammen. Laut dem zuständigen Brandermittler konnte zwar mittlerweile mit großer Sicherheit festgestellt werden, in welchem Bereich des Gebäudes das Feuer ausgebrochen war, wie es zu dem Brand gekommen ist, ist weiterhin unklar. Fest stehe außerdem auch, dass Fremdverschulden oder Fehlverhalten ausgeschlossen werden können. Im Laufe der Woche soll nun der Besitzer einvernommen werden.

Auch in Going haben die Brandermittler ihre Arbeit noch nicht abgeschlossen, bis gestern Abend waren die Experten vor Ort. In der Nacht auf Sonntag waren fast zeitgleich ein Bauernhaus und ein Stadel in Flammen aufgegangen, die beiden Gebäude liegen gut einen Kilometer voneinander entfernt. Ob es einen Zusammenhang zwischen den Brandereignissen gibt und ob es sich möglicherweise um Brandstiftung gehandelt hat, ist Gegenstand der Ermittlungen. (np)