Letztes Update am Mi, 12.06.2019 07:49

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Hacker erleichterten Tiroler um mehr als 10.000 Euro

Die Unbekannten verschafften sich Zugriff zu dem Computer des 47-Jährigen in Innsbruck und überwiesen von zwei Girokonten Geld auf ein deutsches Konto.

66 Prozent der österreichischen Firmen wurden laut einer Umfrage im Vorjahr gehackt. Häufig geht es um erpresserische Verschlüsselung von Daten.

© Shutterstock66 Prozent der österreichischen Firmen wurden laut einer Umfrage im Vorjahr gehackt. Häufig geht es um erpresserische Verschlüsselung von Daten.



Innsbruck – Böses Erwachen für einen 47-Jährigen Österreicher in Innsbruck: Als er am Montag seinen Kontostand überprüfte, bemerkte er, dass von zwei seiner Girokonten Geld behoben worden war.

Laut einer Aussendung der Polizei dürften die unbekannten Täter den Computer des Mannes gehackt und gegen 11 Uhr zwei Überweisungen auf deutsche Konten getätigt haben. Der Schaden liegt im unteren fünfstelligen Eurobereich. Der Laptop des 47-Jährigen düfte vor rund einer Woche gehackt worden sein und wurde deshalb zur Auswertung sichergestellt. Die Ermittlungen zur Ausforschung des Täters sind im Gang. (TT.com)