Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 13.06.2019


Exklusiv

Streit auf Höttinger Alm eskalierte: Mitarbeiterin mit Messer verletzt

Ein Streit zwischen einem Koch und einer Mitarbeiterin eskalierte in 1500 Metern Seehöhe. Der Beschuldigte ist verschwunden.

(Symbolfoto)

© Shutterstock(Symbolfoto)



Von Thomas Hörmann

Innsbruck – Auf der Alm gibt’s doch „a Sünd“. Eine Sünde, die kürzlich sogar zu einem Polizeieinsatz in fast 1500 Metern Seehöhe führte. Der Grund: Ein offenbar genervter Koch hat eine Mitarbeiterin mit einem Messer attackiert. Die Frau musste in der Klinik operiert werden. Der mutmaßliche Täter ist seither spurlos verschwunden. Somit hat der Wirt mitten in der Hochsaison seine halbe Belegschaft verloren.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden