Letztes Update am Mo, 17.06.2019 19:23

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Unfall mit gestohlenem Wohnmobil auf der A12: Lenker auf der Flucht

Am Montag wurde nach einem Mann gefahndet, der nach einem Unfall bei Pettnau über die angrenzenden Felder davonlief. Das Wohnmobil hatte er zuvor in Innsbruck gestohlen.

Das Wohnmobil kippte bei dem Unfall auf die Seite und blockierte eine Fahrspur.

© Zeitungsfoto.atDas Wohnmobil kippte bei dem Unfall auf die Seite und blockierte eine Fahrspur.



Pettnau – Ein aufsehenerregender Unfall ereignete sich am Montag in den frühen Morgenstunden auf der Inntal­autobahn in Fahrtrichtung Innsbruck im Bereich Telfs Ost. Gegen kurz vor 6 Uhr geriet laut Aussagen von Zeugen ein Wohnmobil ins Schleudern, nachdem es zuvor auffällige Schlangenlinien gefahren war. Schließlich kippte das Fahrzeug um und kam auf der rechten Fahrzeug­seite am zweiten Fahrstreifen zu liegen.

Wie eine Zeugin gegenüber der Polizei angab, stieg der Lenker des Wohnmobils schließlich aus und flüchtete in Richtung Ortsteil Platten. Als die Exekutivbeamten am Unfallort eintrafen und die Fahrzeugdaten überprüften, stellte sich heraus, dass das Wohnmobil in Innsbruck gestohlen worden war. Mehrer­e Polizeistreifen, darunter auch zwei Polizeihundestreifen, begannen mit der Fahndung nach dem Flüchtigen. Unterstützt wurden sie dabei aus der Luft vom Polizeihubschrauber. Die Suche nach dem Mann verlief allerdings ergebnislos. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen 25 bis 30 Jahre alten Mann, südländischer Typ mit schwarzen Haaren. Er war mit einem weißen T-Shirt bekleidet und hatte einen Rucksack bei sich.

Später meldete sich eine weitere Zeugin bei der Polizei und gab an, zwischen 6.15 und 6.30 Uhr auf der B171 in Fahrtrichtung Innsbruck eine Person beim Autostoppen beobachtet zu haben, auf welche die Beschreibung der Polizei passt. Derzeit ist noch unklar, ob die Person tatsächlich von einem Fahrzeug mitgenommen wurde. Die Polizei bittet daher weitere mögliche Zeugen, die Angaben zum Diebstahl des Wohnmobiles oder zum späteren Unfall sowie zum Autostopper machen können, sich mit den Beamten der Polizeiinspektio­n Telfs in Verbindung zu setzen: 059133/7126. (TT)