Letztes Update am Di, 23.07.2019 16:57

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Italien

Jesolo verbietet samstäglichen Alkoholkonsum und -verkauf am Strand

„Wir wollen, dass Jugendliche begreifen, dass man mit Alkohol nicht scherzt und dass Alkoholmissbrauch Gefahren für sich und für andere Menschen bedeutet“, so der Bürgermeister.

Jesolo ist bei österreichischen Urlaubern sehr beliebt.

© BANGJesolo ist bei österreichischen Urlaubern sehr beliebt.



Jesolo – Der bei österreichischen Urlaubern beliebte Adria-Badeort Jesolo sagt dem Alkoholkonsum von Jugendlichen den Kampf an. Der Bürgermeister der nahe Venedig gelegenen Kleinstadt, Valerio Zoggia, hat eine Verordnung unterzeichnet, mit der Alkoholkonsum auf dem ganzen Lido von Jesolo jeden Samstag vom 27. Juli bis zum 14. September verboten wird.

An allen Samstagen und an Ferragosto - dem Höhepunkt der italienischen Sommerferien zu Mariä Himmelfahrt am 15. August - sei zudem der Verkauf von Alkoholgetränken verboten. „Wir wollen, dass Jugendliche begreifen, dass man mit Alkohol nicht scherzt und dass Alkoholmissbrauch Gefahren für sich und für andere Menschen bedeutet“, so der Bürgermeister.

Die Gemeinde plant auch Informationskampagnen in Sachen Verkehrssicherheit, um das Problem mit Alko-Lenkern in den Griff zu bekommen. Bei einem Unfall in Jesolo sind in der Nacht auf den 14. Juli vier italienische Jugendliche ums Leben gekommen. Fünf junge Leute befanden sich in einem Auto, als der Fahrer von einem anderen Pkw gerammt wurde. Das Auto landete in einem Kanal, lediglich eine junge Frau konnte sich retten. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.