Letztes Update am Fr, 02.08.2019 21:25

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kufstein

Unterländer Firma fiel auf dreiste Internet-Betrüger herein

Mit Hilfe einer gefälschten E-Mail-Adresse stahlen Betrüger einer Unterländer Firma einen vierstelligen Eurobetrag.

(Symbolbild)

© pixabay(Symbolbild)



Kundl – Am 19. Juli korrespondierte der Geschäftsführer einer Unterinntaler Firma via E-Mail mit einer indonesischen Zulieferfirma, um einen geplanten Einkauf abzuwickeln. Während des Schriftverkehrs schaltete sich unbemerkt ein bislang Unbekannter in die Mailkorrespondenz ein. Dies gelang dem Täter indem er eine E-Mailadresse verwendete, die sich nur durch einen Buchstaben von der echten unterschied.

In weiterer Folge verlangte der Täter eine Summe im vierstelligen Eurobereich. Der Geschäftsführer der Unterländerfirma solle diesen Betrag via PayPal einzahlen, nur so könne der Verkauf abgeschlossen werden. Schließlich wurde die Zahlung auf ein finnisches Konto vereinbart. Diese erfolgte noch am selben Tag. Am 1. August erkannte das Opfer den Betrug und erstattete Anzeige. (TT.com)