Letztes Update am Do, 08.08.2019 18:09

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Sportwagen im Internet gekauft: Tiroler um Anzahlung geprellt

Über eine Internetplattform erstand ein 28-Jähriger einen Sportwagen. Angeblich gab es bei der Überführung zu ihm einen Unfall. Das Auto bekam er nicht zu sehen und auch seine Anzahlung ist weg.

Symbolfoto.

© iStockSymbolfoto.



Innsbruck – Der Traum von einem Sportwagen endete für einen 28-Jährigen mit einem bösen Erwachen. Der Tiroler hatte das Auto im Juli über eine Internetplattform gekauft. Wie gefordert leistete er eine Anzahlung in Höhe eines vierstelligen Betrags.

Wenig später bekam der Mann eine E-Mail von den Verkäufern. Auf dem Weg nach Tirol habe es einen Unfall mit dem Sportwagen gegeben. Wenn der 28-Jährige aber ein Formular ausfüllen würde, bekäme er sein Geld zurück. Danach war es nicht mehr möglich, die Firma zu kontaktieren. Sein Geld hat der Tiroler nicht wiedergesehen. (TT.com)