Letztes Update am Di, 13.08.2019 11:06

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Spanien

Erde statt iPhones retourniert: Spanier betrügt Amazon um 330.000 Euro

Im großen Stil hat ein junger Spanier den Onlineriesen um mehrere Hundertausend Euro betrogen. Dabei machte er im wahrsten Sinne des Wortes Dreck zu Geld.

Symbolfoto.

© REUTERS/RICK WILKINGSymbolfoto.



Madrid – Mit einem erstaunlich simplen wie dreisten Trick hat ein junger Spanier bei Amazon mehr als 330.000 Euro ergaunert. Der 22-Jährige bestellte regelmäßig iPhones und andere teure Elektrogeräte bei dem Onlineriesen. Zuhause angekommen wog er die Pakete ab und ersetzte die Geräte mit der entsprechenden Menge an Erde. Die Pakete gingen zurück an Amazon, die Geräte verkaufte der Mann über einen eigens eingerichteten Online-Shop weiter.

Da Amazon angesichts der Flut von Rücksendungen nicht jedes Paket sofort genau überprüfen kann, blieb der Schwindel über längere Zeit unbemerkt. Abgewogen wurde die Pakete zwar beim Eintreffen, dank der eingefüllten Erde hatten sie jedoch das richtige Gewicht. Das reichte aus, um die Rücksendeabwicklung in Gang zu setzen und dem Spanier sein Geld zurückzubringen. Erst als seine häufigen Rücksendungen auffällig wurden, ließ Amazon den Account genauer überprüfen. Nun wurde der Mann verhaftet, er wird sich vor Gericht verantworten müssen.

Medienberichten zufolge gelang dem 22-Jährigen damit der bislang größte Amazon-Betrug in Europa. Die Masche des Mannes ist jedoch nicht ganz neu, Kunden retournieren regelmäßig kaputte Geräte, andere Produkte, leere Pakete oder sogar Ziegelsteine. (TT.com)