Letztes Update am Mi, 28.08.2019 06:32

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Mit 165 statt 70 km/h durch Thaur: 19-Jähriger von Polizei gestoppt

In Thaur ist ein junger Probeführerscheinbesitzer viel zu schnell unterwegs gewesen. Als die Polizei ihn stoppen wollte, kam es beinahe zu einem Unfall.

Symbolfoto.

© ShutterstockSymbolfoto.



Thaur – Obwohl erst seit kurzem in Besitz eines Führerscheins und noch in Probezeit ist ein 19-jähriger Österreicher durch Thaur gerast. Polizisten beobachteten den Mann bei Routinekontrollen gegen 0.30 Uhr in der Nacht auf Mittwoch. Der Mann war laut Messung mit 165 statt der erlaubten 70 km/h unterwegs.

Als die Beamten den Mann anhalten wollten, wollte dieser eine Notbremsung durchführen. Der Österreicher verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und schrammte an der Leitplanke entlang.

Der Lenker war auch alkoholisiert, wie die Polizei anschließend feststellte. Verletzt wurde er nicht. Ihm wurde noch an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen. Ebenso wird er bei den zuständigen Stellen angezeigt, berichtet die Polizei. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.