Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 30.08.2019


Tirol

MÜG-Mitarbeiter wurden für „Stopptritt“ verurteilt

Eine Auseinandersetzung brachte drei MÜG-Mitarbeiter vor Gericht. Der Prozess zeigte auch die Ohnmacht der Wachmänner.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Zenleser Andreas • 29.08.2019 18:33
Wie auch ein Herr Rizoli weiß darf Innsbruck keinen zweiten Polizeiähnlichen Sicherheitswachkörper haben. Das Anlegen von Handschellen ist genau das was es ist: eine Überschreitung von Kompetenz und Amtsanmaßung höchsten Grades. Das ist und bleibt Polizei Agenda und gehört nicht in die Hände von Magistratsbeamten.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen