Letztes Update am Mo, 02.09.2019 09:16

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Vergewaltigungsvorwurf

Israelis sollen auf Kreta 19-jährige Deutsche vergewaltigt haben

Die 29 und 35 Jahre alten Männer hätten die Deutsche in einem Club kennengelernt. Die junge Frau sei mit ihnen ins Hotel gegangen, wo sie zum Sex gezwungen worden sein soll.

Blick auf Heraklion, die Hauptstadt Kretas.

© iStockBlick auf Heraklion, die Hauptstadt Kretas.



Heraklion – Weil sie eine 19-jährige deutsche Touristin vergewaltigt haben sollen, sind auf Kreta Medienberichten zufolge zwei Israeli festgenommen worden. Die 29 und 35 Jahre alten Männer hätten die Deutsche in einem Club kennengelernt, berichteten israelische Medien am Montag. Anschließend sei sie mit ihnen ins Hotel gegangen und dort von den Männern zum Sex gezwungen worden.

Die Verdächtigen bestreiten die Vorwürfe. Das israelische Außenministerium bestätigte am Montag die Festnahme der Männer. „Das ist reine Verleumdung“, sagte die Anwältin der Israelis der Nachrichtenseite ynet. Sie könne die Unschuld der Tatverdächtigen beweisen.

Laut israelischen Medienberichten ereignete sich der Vorfall am Freitag. Die Israelis seien am folgenden Tag festgenommen worden, nachdem die junge Frau sich an die Polizei gewandt habe, und sollten dem Haftrichter vorgeführt werden. Die forensischen Untersuchungen dauerten noch an.

Im Juli waren auf Zypern israelische Teenager wegen des Verdachts der Gruppenvergewaltigung einer 19-jährigen Britin festgenommen worden. Sie wurden jedoch wieder freigelassen, nachdem die Touristin ihre Vorwürfe zurückgezogen hatte, sie muss sich wegen Falschaussage vor Gericht verantworten. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.