Letztes Update am Fr, 06.09.2019 14:29

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutschland

Mädchen schlugen in Ulm mit Eisenstange auf 17-Jährigen ein

Der Bursche war mit Freunden in der Innenstadt von Ulm unterwegs, als eine 17-Jährige und eine 13-Jährige zu der Gruppe kamen. Die Mädchen schlugen sofort zu.

(Symbolbild)

© pixabay(Symbolbild)



Ulm – Mit einer Eisenstange haben zwei Jugendliche in Ulm nahe der Grenze zu Bayern einen 17-Jährigen niedergeschlagen. Der junge Mann sei mit anderen in der Innenstadt unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Freitag mit. Die mutmaßlichen Täterinnen, eine 17-Jährige und eine 13-Jährige, seien zu der Gruppe gekommen und hätten sofort mit der Eisenstange auf den Kopf ihres Opfers eingeschlagen.

Nach dem Angriff flüchteten die Mädchen. Der 17-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Weitere Details zum Ablauf waren zunächst nicht bekannt. Das Opfer kenne die beiden Frauen, hieß es von der Polizei. Die Hintergründe des Vorfalls am Donnerstag würden nun ermittelt. (APA/dpa)