Letztes Update am Mo, 23.09.2019 11:46

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mallorca

Lebensgefährte unter Tatverdacht: Deutsche auf Mallorca erstochen

In einem Küstenort im Süden Mallorcas machen Rettungskräfte am Morgen eine schreckliche Entdeckung. Eine 59-jährige Deutsche wird mit mehreren Stichverletzungen aufgefunden. Vergeblich versuchen die Sanitäter, die Frau wiederzubeleben. Als Tatverdächtigen verhaftet die Polizei den Lebensgefährten.

(Symbolbild)

© pexels(Symbolbild)



Palma – Eine 59 Jahre alte Deutsche ist auf Mallorca Ermittlern zufolge von ihrem Lebensgefährten getötet worden. Der Mann habe die Frau ersten Erkenntnissen zufolge mit einer Stichwaffe an der Brust und am Unterleib tödlich verletzt, teilten die Behörden der spanischen Insel mit. Bei dem Täter soll es sich um einen 59 Jahre alten Spanier handeln. Er wurde noch am Tatort festgenommen.

Die Tat habe sich nach Angaben der Regionalzeitung Diario de Mallorca zwischen sechs und sieben Uhr in einem Haus im Küstenort Colònia de Sant Jordi im Süden Mallorcas ereignet. Herbeigeeilte Rettungskräfte versuchten noch, die Frau wiederzubeleben, wie die Medien unter Berufung auf die Behörden berichteten. Wegen der Schwere ihrer Verletzungen sei dies aber nicht gelungen.

Die Hintergründe der Attacke seien noch unbekannt, hieß es. Der Zeitung Crónica Balear zufolge, soll die Deutsche am Samstagabend ausgegangen sein. Am Morgen habe sich das Paar dann lauthals gestritten. Die beiden sollen erst wenige Wochen zusammen gewesen sein. Die Polizeieinheit Guardia Civil ermittelt.

Die Regierungschefin der Balearen, die Sozialistin Francina Armengol, verurteilte die Tat „aufs Schärfste“ und bekräftigte ihre „größte Verpflichtung, die sexistische Gewalt aus der Gesellschaft zu verbannen“. Am Montagmittag soll mit einer Schweigeminute an die Getötete erinnert werden. (dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Schlagworte