Letztes Update am Fr, 27.09.2019 06:11

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Tiroler beim Online-Banking via App um Tausende Euro gebracht

Ein 49-Jähriger klickte in einer vermeintlichen E-Mail seiner Bank einen Link an. Seine Banking-App öffnete sich und er loggte sich ein. Am nächsten Morgen erwartete ihn eine böse Überraschung.

(Symbolfoto)

© Getty Images/iStockphoto(Symbolfoto)



Hall in Tirol – Eine vermeintliche E-Mail seiner Bank wurde einem Mann aus Hall vor wenigen Tagen zum Verhängnis. In der E-Mail wurde der 49-Jährige aufgefordert, die „neuen Nutzungsbedingungen“ zu akzeptieren. Der Mann klickte den Link in der Nachricht an und wurde zu seiner üblichen Banking-App auf seinem Handy weitergeleitet. Dort stieg er – wie sonst auch – mit seinem Fingerabdruck ein. In der App musste er den Fingerabdruck dann noch einmal eingeben. Der Haller bekam schließlich die Information, dass die Aktualisierung nun abgeschlossen sei. Er beendete die App.

Als er sich am nächsten Morgen erneut einloggte, wartete eine böse Überraschung. Unbekannte hatten das Online-Sparbuch des Tirolers geräumt und anschließend im Namen des 49-Jährigen drei Prepaid-Karten erstellt, auf die dann ein fünfstelliger Betrag überwiesen wurde.

Offenbar hatten sich Betrüger über die E-Mail mit dem Link Zugang zu der Banking-App verschafft. Ein Hinweis darauf war wohl, dass nach der zweiten Fingerabdruck-Eingabe nicht – wie sonst nötig – eine weitere App zur Identifizierung aktiviert wurde. Der 49-Jährige brachte Anfang der Woche eine Anzeige bei der Polizei ein. Die Ermittlungen sind im Gange. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.