Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 28.09.2019


Tirol

Auf verbotener Seite gezockt: Handy weg für Innsbrucker

Illegales Glücksspiel führte zur Abnahme des Handys.

© Getty Images/iStockphotoIllegales Glücksspiel führte zur Abnahme des Handys.



Böse Überraschung für einen Innsbrucker: Weil er auf einer in Österreich verbotenen Internetseite sein Geld verspielte, beschlagnahmten Polizeibeamte sein Handy. Eine drastische Maßnahme, die erstmals in Tirol zur Anwendung kam. „Aber nicht zum letzten Mal", verspricht Polizeijuristin Rebecca Nick vom Strafamt.

Es war am vergangenen Freitag, als Mitarbeiter des Strafamtes ein Lokal im Olympischen Dorf unter die Lupe nahmen. Die Polizisten vermuteten, dass im Gastbetrieb verbotenes Glücksspiel angeboten wird. Der Verdacht erwies sich als unbegründet. Allerdings kontrollierten Nick und Co. auch einen Gast, der intensiv mit seinem Handy beschäftigt war. „Wie sich dabei herausstellte, nahm der Mann an einem illegalen Glücksspiel teil, das auf einer Internetseite angeboten wird", so die Polizeijuristin: „Das Problem ist, dass der internationale Anbieter keine Glücksspiellizenz für Österreich besitzt." Kein Einzelfall übrigens — nur die Casinos Austria haben die Erlaubnis, über eine Tochterfirma legal Glücksspiel im Internet anzubieten. Der Lokalgast hatte sich allerdings für eine andere Glücksspielseite entschieden. Und das führte dazu, dass die Strafamtsmitarbeiter das Spielgerät — in dem Fall kein Automat, sondern ein Handy — sicherstellten. „Das Mobiltelefon ist für den Verfall vorgesehen", sagt Nick. Das heißt, der Spieler wird sein Handy nie wiedersehen, das Telefon geht in den Besitz der Republik über. Für den Spieler kam es noch dicker: Er erhielt weiters einen Strafbescheid über 600 Euro. Das Strafamt geht davon aus, dass der Mann kein Einzelfall bleibt. „Wer beim illegalen Glücksspiel mit dem Handy erwischt wird, muss mit dem Verlust des Geräts rechnen", sagt Nick. (tom)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.