Letztes Update am Do, 17.10.2019 10:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kufstein

Mit Metall präpariertes Klebeband in Maisfeld in Reith versteckt

Ein Unbekannter wollte mit dem Metallstück offenbar gezielt Schaden anrichten. Das ist ihm gelungen: Ein Landwirt erwischte das präparierte Klebeband beim Häckseln, wodurch mehrere Messer in der Messertrommel beschädigt wurden.

Das Metallstück sollte wohl gezielt Schäden anrichten.

© ZOOM.TIROLDas Metallstück sollte wohl gezielt Schäden anrichten.



Reith im Alpbachtal – Mit einem Fall von schwerer Sachbeschädigung ist derzeit die Polizei in Reith im Alpbachtal beschäftigt: Dort hat ein Unbekannter offenbar gezielt ein Klebeband mit Metall präpariert und in einem Maisfeld platziert. Tatsächlich erwischte der Landwirt, dem das Feld gehört, beim Häckseln die betroffene Maispflanze und beschädigte so seinen Häcksler.

Der 32-jährige Landwirt war am Mittwoch mit Erntearbeiten beschäftigt. Als das Arbeitsgerät während der Häckselarbeiten im Maisfeld aufgrund eines Defektes zum Stillstand kam, schaute der Bauer nach. Er staunte nicht schlecht, als er im Häckselgut mehrere Metallstücke sowie ein Klebeband fand. Für ihn war klar, dass es sich um keinen Zufall handelte, weshalb er sich an die Polizei wandte. Diese geht davon aus, dass der Täter zwischen 1. und 16. Oktober 2019 ein mindestens 15 Zentimeter langes und ein mal ein Zentimeter starkes Metallstück mittels Klebeband an einer Maispflanze befestigt hat. Durch die Tat wurden mehrere Messer im Bereich der Messertrommel beschädigt. Die Ermittlungen laufen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.