Letztes Update am So, 20.10.2019 15:47

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Molotow-Cocktail gegen Balkon in Achenkirch: Fall bleibt rätselhaft

Drei Jugendliche standen auf dem Balkon eines Hauses in Achenkirch, als ein Molotow-Cocktail gegen das Geländer geworden wurde. Der Täter flüchtete.

Symbolfoto.

© RehfeldSymbolfoto.



Achenkirch – Drei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren standen am Samstag gegen 23 Uhr am Balkon eines Einfamilienhauses in Achenkirch, als ein Unbekannter einen selbstgebastelten Molotow-Cocktail gegen das Geländer warf. Der Täter flüchtete sofort, hinterließ aber am Tatort noch einen zweiten Molotow-Cocktail. Die beiden Flaschen waren nach ersten Informationen mit hochprozentigem Alkohol gefüllt.

Die Jugendlichen auf dem Balkon wurden nicht verletzt. Da das Feuer sofort ausging, entstand auch kein Sachschaden. Eine Fahndung nach dem Täter verlief negativ. Die drei Jugendlichen können sich, so die Polizei, keinen Reim auf die Sache machen: Auch handle es sich um ein ganz normales Einfamilienhaus, das von Einheimischen bewohnt wird. Die Ermittlungen laufen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.