Letztes Update am Fr, 25.10.2019 17:50

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Molotow-Cocktail gegen Balkon in Achenkirch: Verdächtiger gefasst

Vergangenen Samstag wurde ein Balkon eines Hauses in Achenkirch mit einem Molotow-Cocktail beworfen. Nun konnte ein Tatverdächtiger ausgeforscht werden.

(Symbolfoto)

© TT / Thomas Böhm(Symbolfoto)



Achenkirch – Ein vermeintlicher Brandanschlag auf ein Einfamilienhaus in Achenkirch vergangenen Samstag stellte die Polizei vor Rätsel. Drei Jugendliche standen auf dem Balkon des Hauses, als das Geländer plötzlich von einem Molotow-Cocktail getroffen wurde. Das Feuer ging glücklicherweise von selbst aus.

Nach umfangreichen Ermittlungen konnte nun ein Verdächtiger ausgeforscht werden: Es handelt sich um einen 19-jährigen Portugiesen, der bei der Einvernahme angab, er hätte die Tat aus Eifersucht begangen. Ein Sachverständiger wurde mit der Prüfung der Tauglichkeit des Versuches beauftragt. Der 19-Jährige wird auf freiem Fuß angezeigt. (TT.com)




Schlagworte