Letztes Update am Di, 12.11.2019 19:11

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Schülerin (16) an Bushaltestelle in Innsbruck verprügelt

Vier andere Schülerinnen gingen auf die 16-Jährige los, stießen sie zu Boden und traten mehrmals auf sie ein. Eine Lehrerin und eine Mitschülerin schritten ein, die Mitschülerin wurde dabei ebenfalls verletzt.

(Symbolfoto)

© Jan Hetfleisch(Symbolfoto)



Innsbruck – Zu einem Handgemenge zwischen Schülern kam es am Dienstagmittag an einer Bushaltestelle in Innsbruck. Dabei wurden zwei Mädchen verletzt, sie mussten mit der Rettung in die Klinik Innsbruck gebracht werden.

Gegen 12.40 Uhr wurde eine 16-Jährige von vier Schülerinnen attackiert und zu Boden gestoßen. Anschließend traten die Mädchen mehrmals auf die am Boden liegende ein und verletzten sie im Bereich von Oberkörper und Kopf. Eine zufällig anwesende Lehrerin sowie eine Mitschülerin des Opfers versuchten, dazwischen zu gehen un den Streit zu schlichten. Dabei erlitt die Mitschülerin ebenfalls eine Verletzung an der Hand.

Wie die Polizei berichtet hatte eine der Täterinnen dem Mädchen bereits am Vortag gedroht. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.