Letztes Update am Do, 14.11.2019 14:44

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Bewaffneter 18-Jähriger schlug wegen Zigaretten um sich: Festnahme

Bedrohliche Szenen spielten sich am späten Mittwochabend in der Innsbrucker Innenstadt ab. Ein junger Mann bedrängte vier Menschen mit einem Messer und wurde auch handgreiflich – offenbar alles nur wegen einer Zigarette. Es klickten die Handschellen.

(Symbolfoto)

© Jan Hetfleisch(Symbolfoto)



Innsbruck – Weil ihm niemand eine Zigarette geben wollte, sind einem jungen Einheimischen (18) am späten Mittwochabend in Innsbruck die Sicherungen durchgebrannt. Der 18-Jährige schlug wild um sich und bedrohte vier Menschen mit einem Messer. Der Bursche wurde festgenommen und in die Justizanstalt gebracht.

Eskaliert war die Situation gegen 22 Uhr vor einem Innenstadtlokal. Als ein Grieche (22) dem 18-Jährigen keine Zigarette geben wollte, schlug er diesem kurzerhand mit der Faust ins Gesicht. Nur kurze Zeit später bedrohte er den 22-Jährigen abermals – er zückte ein Messer und forderte sowohl ihn als auch einen Italiener (19) zum Gehen auf. Dabei versetzte der Einheimische den zwei Männern auch noch einen Fußtritt in den Bauch.

Wenig später setzte der junge Mann seine Wuttirade auf der Innbrücke fort. Auch ein Pärchen bekam das Messer zu Gesicht, weil es keine Zigarette für den 18-Jährigen hatte.

Eine Polizeistreife konnte den Bewaffneten schließlich um kurz vor 23 Uhr ausfindig machen. Nachdem Zeugen ihn identifiziert hatten, wurde er vernommen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt verbracht. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Schlagworte