Letztes Update am Fr, 15.11.2019 11:32

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Niederösterreich

Mann verletzte Mithäftling in Justizanstalt Stein mit Kugelschreiber

Der verletzte Häftling musste ins Spital gebracht werden. Gegen den Täter wird wegen versuchten Mordes ermittelt.

Justizanstalt Stein. (Archivfoto)

© photonews.at/Georges SchneiderJustizanstalt Stein. (Archivfoto)



Krems – Ein Häftling soll einen Mitinsassen am Donnerstag in der Justizanstalt Stein mit einem Kugelschreiber verletzt haben. Das Opfer wurde vom Notarzt in ein Spital gebracht und versorgt. „Zu keinem Zeitpunkt bestand Lebensgefahr“, bestätigte das Justizministerium am Freitag Medienberichte. Gegen den mutmaßlichen Täter wird wegen versuchten Mordes ermittelt, teilte die Staatsanwaltschaft Krems mit.

Beim Verdächtigen handelt es sich um einen verurteilten Mörder. Die Justizanstalt bereite sich auf die baldige Rückkehr des verletzten Insassen vor, wo er medizinisch und psychologisch betreut werden wird, teilte das Ministerium mit. Der untergebrachte Häftling, der für die Verletzungen verantwortlich sein soll, wurde in eine besonders gesicherte Zelle mit Videoüberwachung verlegt und erhielt ebenfalls psychologische Unterstützung. (APA)