Letztes Update am Mo, 25.11.2019 15:09

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kitzbühel

77-Jähriger ging in Kirchberg mit Brechstange auf Nachbarn los

Wegen abmontierter Autokennzeichen kam es in einer Wohnanlage zum Streit unter Nachbarn. Ein 77-Jähriger ging dabei mit einer Eisenstange auf ein benachbartes Paar los. Bereits tags zuvor war der Pensionist auffällig geworden.

Beamte der Polizei Kirchberg nahmen den Mann fest.

© ZOOM.TIROLBeamte der Polizei Kirchberg nahmen den Mann fest.



Kirchberg – Ein offenbar bereits länger andauernder Streit unter Nachbarn ist am vergangenen Freitag in einer Wohnanlage in Kirchberg eskaliert. Ein 39-jähriger Mann entdeckte, dass bei seinem in der Tiefgarage abgestellten Auto die Kennzeichentafeln entfernt wurden – laut Polizei nicht zum ersten Mal. In den vergangenen Monaten sei es bereits zu ähnlichen Vorfällen gekommen, hieß es am Montag.

Der Einheimische stellte daraufhin seinen 77-jährigen Nachbarn zur Rede. Es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung. Als der Fahrzeugbesitzer schließlich die Polizei verständigte, wollte der Pensionist aus seiner Wohnung flüchten. Der 39-Jährige und seine Frau wollten den Nachbarn an der Flucht hindern, was diesen derart in Rage brachte, dass er mit einer Eisenstange auf die beiden einschlug. Der 39-Jährige konnte die Schläge mit seinen Armen abwehren, das Paar trug jedoch Verletzungen unbestimmten Grades davon.

Beim Eintreffen der Polizei flüchtete der 77-Jährige schließlich in seine Wohnung. Er wurde von Beamten der Polizeiinspektion Kirchberg festgenommen und in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. Der Mann war bereits am Vortag auffällig geworden: Wegen eines abgelehnten Bescheides hatte der 77-Jährige den Amtsleiter der Gemeinde Kirchberg bedroht. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Schlagworte