Letztes Update am Mo, 02.12.2019 13:34

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kufstein

Einbruchsserie in Kufstein geklärt: Vier Einheimische gefasst

Nachdem ein Wörgler Gastwirt am Freitag Einbrecher auf frischer Tat ertappt hatte, konnte die Polizei die Männer bei einer Fahndung wenig später fassen – und damit eine monatelange Einbruchsserie im Bezirk stoppen.

Die Einbrecher sollen bei ihren kriminellen Streifzügen auch diverse Tresore gestohlen haben.

© ZOOM.TIROLDie Einbrecher sollen bei ihren kriminellen Streifzügen auch diverse Tresore gestohlen haben.



Kufstein – Seit Monaten beschäftigte die Polizei im Bezirk Kufstein eine großangelegte Einbruchsserie: an die 50 Straftaten, immer nach dem gleichen Muster, mit relativ geringer Beute, aber meist großem Sachschaden. Die Einbrecher hatten vor allem Vereinsheime, Gaststätten, Imbissstände, Autohäuser, Tankstellen und Geschäfte im Visier und erbeuteten jeweils Bargeld, Lebensmittel, Büromittel, Zigaretten, Handkassen und Tresore.

Bei den Einbrüchen war die Beute meist gering, der entstandene Sachschaden dafür enorm, weil die Täter mit brachialer Gewalt vorgingen.
Bei den Einbrüchen war die Beute meist gering, der entstandene Sachschaden dafür enorm, weil die Täter mit brachialer Gewalt vorgingen.
- ZOOM.TIROL

Gemeinsam mit Beamten des Landeskriminalamts hefteten sich die Polizisten aus Kramsach, Kundl und Wörgl auf die Fährte der Einbrecher – lange Zeit ohne Erfolg. Wie die Tiroler Tageszeitung nun erfuhr, gelang am vergangenen Freitag endlich der entscheidende Schlag.

Verdächtige bei Fahndung gefasst

Ein Wörgler Gastwirt hatte in der Nacht zwei der Einbrecher in flagranti ertappt. Den beiden Männern gelang zwar vorerst die Flucht, der Wirt konnte den sofort alarmierten Polizisten aber zumindest angeben, dass die Gauner mit einem schwarzen Pkw geflohen waren. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Großfahndung hielt die Polizei dann wenig später im Bereich Brixentaler Straße tatsächlich einen schwarzen Pkw an, in dem vier Männer saßen. Im Auto selbst stellten die Beamten nicht nur Einbruchswerkzeug sondern auch einen Teil der Beute sicher. Nach freiwilligen Nachschauen in den Wohnungen der Beschuldigten wurde noch weiteres Diebesgut sichergestellt.

Bei den Einvernahmen gelang es den Beamten dann, dem Quartett – vier junge Einheimische im Alter von 21 bis 27 Jahren, alle aus dem Bezirk Kufstein – rund 50 Einbrüche und einige Urkundenunterdrückungen nachzuweisen. Einer der Männer sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft, die drei anderen werden auf freiem Fuß angezeigt. (mz, TT.com)

Die Wirtsleute Andreas und Claudia Hetzenauer vom „Biergarten“ in Wörgl konnten mit Unterstützung von Chefkoch Max Holbl (links) und Sohn Thomas (rechts) dank Überwachung die Einbrecher auf frischer Tat ertappen.
Die Wirtsleute Andreas und Claudia Hetzenauer vom „Biergarten“ in Wörgl konnten mit Unterstützung von Chefkoch Max Holbl (links) und Sohn Thomas (rechts) dank Überwachung die Einbrecher auf frischer Tat ertappen.
- ZOOM.TIROL