Letztes Update am Mi, 07.06.2017 08:39

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Kniepass weiter gesperrt, Sperre der Planseestraße am Donnerstag

Die Pinswanger Straße bleibt nach dem Felssturz im Bereich Kniepass bis voraussichtlich 14. Juni blockiert. Am Donnerstag wird wegen Asphaltierungsarbeiten die Planseestraße gesperrt.

Nach dem Felssturz auf der Pinswanger Straße dauern die Sicherungsarbeiten an. Derzeit trägt ein Schreitbagger den instabilen Felskopf ab.

© Land Tirol/BBA ReutteNach dem Felssturz auf der Pinswanger Straße dauern die Sicherungsarbeiten an. Derzeit trägt ein Schreitbagger den instabilen Felskopf ab.



Reutte – Nach dem Felssturz am 31. Mai auf der Pinswanger Straße (L288) bleibt die Straße im Bereich Kniepass aufgrund von Sicherungsarbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt. Der instabile Felskopf wird durch einen Schreitbagger abgetragen, teilte das Land in einer Aussendung mit. Die Sperre wird voraussichtlich bis Mittwoch (14. Juni) andauern. Es besteht eine Umleitung.

Für Asphaltierungsarbeiten im Zuge der Sanierung wird die Planseestraße (L255) im Bereich Archbachbrücke bis Seespitze am Donnerstag (8. Juni) von 6 bis längstens 24 Uhr gesperrt. Es besteht keine örtliche Umleitung.

Ende dieser Woche wird zudem entschieden, wann die geplanten Asphaltierungsarbeiten an der Hahntennjochstraße (L72) von der Passhöhe bis Pfafflar über die Bühne gehen können. Hier ist laut Land eine dreitägige Sperre notwendig. (TT.com)