Letztes Update am Sa, 08.12.2018 19:25

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Sperre nach Felststurz auf Söldner Gemeindestraße aufgehoben

Rund 30 Kubikmeter Gestein lösten sich aus der senkrechten Felswand ca. 70 Meter oberhalb einer Gemeindestraße. Das Geröll riss mehrere Bäume auf die Fahrbahn mit. Verletzt wurde niemand.

© ZOOM-TIROLSymbolfoto



Sölden – Nach einem Steinschlag am späteren Freitagnachmittag im Söldener Ortsteil Granbichl waren mehrere Wohnhäuser vorübergehend nicht erreichbar. Der Vorfall verlief aber relativ glimpflich, es kam lediglich zu geringfügigen Sachschäden, berichtete die Polizei. Eine Spezialfirma war im Einsatz, um die betroffene Gemeindestraße wieder passierbar zu machen. Die Sperre wurde am frühen Samstagabend wieder aufgehoben.

Am Freitag gegen 16.23 Uhr hatten sich rund 30 Kubikmeter Gestein aus der senkrechten Felswand ca. 60 bis 70 Meter oberhalb der Granbichler Straße gelöst. Das Geröll riss mehrere Bäume auf die Fahrbahn mit. Einige Brocken rutschten in der weiteren Folge über die Straße und fielen auf das Flachdach einer Garage. Beschädigt wurde auch die Fassade des Wohnhauses. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Personen oder Fahrzeuge im Gefahrenbereich. (TT.com/APA)