Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 23.03.2019


Innsbruck-Land

Neue Personenunterführung am Bahnhof Hall offen

Die Projektkoordinatoren Oliver Brantweiner und Hans Georg Klobucaric sowie Projektleiter Harald Schreyer (v. l.; alle ÖBB-Infrastruktur AG) gaben den Medien schon gestern Einblick.

© DomanigDie Projektkoordinatoren Oliver Brantweiner und Hans Georg Klobucaric sowie Projektleiter Harald Schreyer (v. l.; alle ÖBB-Infrastruktur AG) gaben den Medien schon gestern Einblick.



Seit Mitte Juli 2018 läuft die Modernisierung und barrierefreie Umgestaltung des Bahnhofs Hall (Gesamtkosten inkl. Planung ca. 11,5 Mio. Euro). Nun hat das Projekt eine wichtige Etappe genommen: Die neue, wesentlich breitere Personenunterführung zum „Inselbahnsteig" (2 und 3) ist zwar noch nicht fertig ausgestattet, aber mit heutigem Samstag bereits benützbar. Ein 500 Tonnen schwerer Teil des Tragwerks war, wie berichtet, fixfertig vorgebaut und dann unter die Gleise eingezogen worden. Generell müssen die Bauarbeiten ja — eine besondere Herausforderung — bei laufendem Bahnbetrieb abgewickelt werden.

Die alte Unterführung kann nun abgerissen bzw. verfüllt werden, was auch für die Erneuerung des Bahnsteigs erforderlich ist. Der Treppenaufgang Richtung Kufstein ist bereits fertig, ebenso der Ostteil des Inselbahnsteigs samt Überdachung. Nun folgt der Umbau des Bahnsteigteils Richtung Innsbruck. Um auch während der Bauphase bis zu 170 m lange Züge abfertigen zu können, wurde im Osten sogar ein provisorischer Bahnsteig aus Holz angefertigt. Laut Projektleiter Harald Schreyer soll der Bahnhofsumbau bis Ende 2019 abgeschlossen sein. Die neuen Lifte — die erstmals Barrierefreiheit herstellen — werden aber schon im Juli in Betrieb gehen.

Was die Zukunft der bestehenden Wartehalle angeht, laufen weiterhin Gespräche mit der Stadt Hall: Aus Sicht der ÖBB sei die Halle „nicht mehr zeitgemäß und auch nicht funktional", da sie künftig ja nicht mehr als Zugang zur Unterführung diene, so Schreyer. BM Eva Posch hat sich aber stets klar für den Erhalt ausgesprochen. (md)




Kommentieren


Schlagworte