Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 11.04.2019


Innsbruck-Land

Neue Verkehrslösung östlich von Hall soll bis Jahresende stehen

Rund 250 Bürger diskutierten intensiv über eine Autobahnanbindung östlich von Hall – viele favorisieren eine Variante beim Gewerbepark Mils.

Holten sich ein Stimmungsbild ab: v. l. Verkehrsplaner Werner Rosinak mit Vertretern der Planungsgemeinden: Heidi Profeta (Gnadenwald), Peter Hanser (Mils), Eva Posch (Hall), Arno Guggenbichler (Absam), Romed Giner (Rum) und Christoph Walser (Thaur).

© DomanigHolten sich ein Stimmungsbild ab: v. l. Verkehrsplaner Werner Rosinak mit Vertretern der Planungsgemeinden: Heidi Profeta (Gnadenwald), Peter Hanser (Mils), Eva Posch (Hall), Arno Guggenbichler (Absam), Romed Giner (Rum) und Christoph Walser (Thaur).



Hall – Die massive Verkehrsbelastung ist seit Jahren das brisanteste Thema in der Region Hall. Nun ist die Kernfrage einer zusätzlichen Auto­bahnanbindung zurück am Tapet. Ein Überblick.