Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 20.04.2019


Bezirk Reutte

Ortsdurchfahrt Ehrwald wieder gesperrt

Vor einem Jahr wurde mit dem ersten (inzwischen abgeschlossenen) Bauabschnitt begonnen. Bis Ende Juni soll alles fertig sein.

© BBA Reutte/SomweberVor einem Jahr wurde mit dem ersten (inzwischen abgeschlossenen) Bauabschnitt begonnen. Bis Ende Juni soll alles fertig sein.



Ab Dienstag, den 23. April, stehen den Ehrwaldern wieder umfangreiche Bauarbeiten mit der Sperre der Ortsdurchfahrt ins Haus. Vor einem Jahr wurden die Maßnahmen gestartet. In insgesamt vier Bauabschnitte aufgeteilt, wird nicht nur die Straße erneuert, sondern auch darunter der Kanal und das Wasser neu verlegt sowie Breitbandinternet und Gasleitung neu eingebracht. Die nun startenden Arbeiten bilden den Abschluss und ziehen eine Komplettsperre zwischen der Kreuzung Hauptstraße/Große Gasse und dem Gabelungsbereich Garmischerstraße/Bahnhofsstraße nach sich. „Die Hauptarbeiten sollten bis zum 14. Juni abgeschlossen sein", erklärt der zuständige Projektleiter des Baubezirks­amtes, Bernhard Somweber. In der zweiten Juni-Woche soll die letzte Feinasphaltschicht über die gesamten vier Bauabschnitte zwischen dem Hotel Grüner Baum und dem Zugspitzatelier aufgebracht werden — „das erfordert noch einmal eine zweitägige Komplettsperre aller vier Abschnitte", bittet Somweber um Verständnis. Die Restarbeiten in Ehrwald sollen dann bis zum 28. Juni abgeschlossen sein. Die Auto­runde um den Talkessel zu den Sonnwendfeuern werde frei befahrbar sein. (pascal)