Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 04.05.2019


Innsbruck-Land

Wieder 15-Minuten-S-Bahn-Takt zwischen Innsbruck und Hall

Symbolbild.

© ÖBBSymbolbild.



Seit Mitte Juli 2018 laufen die aufwändigen Arbeiten für einen barrierefreien Umbau des Bahnhofs Hall. Der neue Personentunnel ist, wie berichtet, bereits in Betrieb. Da nun wieder alle Betriebsgleise genutzt werden können, verkehrt ab Montag auch die Wipptal S-Bahn (S3) wieder planmäßig zwischen Hall und Steinach. Für Bahnkunden bedeutet dies, dass ab 6. Mai zwischen Innsbruck und Hall wieder der gewohnte 15-Minuten-Takt zur Verfügung steht (Details: www.oebb.at und www.vvt.at).

Bereits seit März ist ein Abschnitt des neuen „Inselbahnsteigs" (2 und 3) für die Fahrgäste nützbar. In den kommenden Wochen wird der neue Personentunnel mit einer robusten Steinverkleidung ausgestattet. Nach Fertigstellung des Unterführungstragwerkes sollen die weiteren Ausbauarbeiten am Bahnhof dann zügig voranschreiten: So stehen die Einrichtung der Personenaufzüge, die Installation von Technikräumen sowie eine Vielzahl von Ausstattungsarbeiten auf dem Programm. Am Inselbahnsteig wird im westlichen Teil das Bahnsteigdach fertiggestellt, im Anschluss erfolgt der Einbau einer Wartekoje. Nach den Pflaster- und Installationsarbeiten wird der Bahnsteig den Reisenden dann in voller Länge zur Verfügung stehen.

Die Gesamtfertigstellung des barrierefreien Umbaus (Investitionsvolumen: ca. 11,5 Mio. Euro inkl. Planung) ist bis Herbst geplant. Bis dahin dient das alte Bahnhofsgebäude nur als Warteraum mit Anzeigetafel und Fahrkartenautomat. (TT)