Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 23.05.2019


Bezirk Kitzbühel

Neue Masten für die Bahn in Hochfilzen

Ab 24. Mai werden in Hochfilzen Fundamente in den Boden gerammt. Es kann jedoch vorkommen, dass die Züge an anderen Bahnsteigen ein- bzw. ausfahren.

In Hochfilzen kommt ein Rammpfahlgerät zum Einsatz.

© AuzingerIn Hochfilzen kommt ein Rammpfahlgerät zum Einsatz.



Hochfilzen – Am Bahnhof Hochfilzen werden insgesamt rund 100 Betonmasten und ca. 4500 Meter Fahr­leitung erneuert. Dazu führen die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) von 24. Mai bis 14. Juni im Bahnhof Hochfilzen so genannte Mastfundierungsarbeiten mit einem Rammpfahlgerät durch. Das Aufstellen der Betonmasten erfolgt im Herbst, die Montage der Oberleitung ist erst für 2020 vorgesehen. Aufgrund der Arbeiten kommt es zu keinen Einschränkungen im Zugverkehr, es kann jedoch vorkommen, dass die Züge an anderen Bahnsteigen ein- bzw. ausfahren. Die Kunden werden deshalb ersucht, auf die Informationen am Bahnhof zu achten. Die ÖBB bitten die Reisenden, aber auch die betroffenen An­rainerinnen und Anrainer um Verständnis für die notwendigen Arbeiten. (TT)