Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 25.06.2019


Innsbruck

Brückensanierung in Wilten voll im Plan

Bis Ende November wird an der Fritz-Konzert-Brücke noch gebaut. Jetzt beginnt der zweite Teilabschnitt.

© IKMBis Ende November wird an der Fritz-Konzert-Brücke noch gebaut. Jetzt beginnt der zweite Teilabschnitt.



Seit 18. Februar 2019 läuft die Generalsanierung der Fritz-Konzert-Brücke im Stadtteil Wilten. In zwei Bauphasen wird das bestehende Tragwerk dafür halbseitig abgebrochen und durch ein neues ersetzt. Nach Abschluss der ersten Bauphase beginnt am Montag, 1. Juli, die zweite. Die Umstellung der Baustelle erfolgt zwischen 6 und 20 Uhr. Voraussichtlich bis Ende November wird die Generalsanierung beendet sein.

„Bauarbeiten, die viele verschiedene Verkehrsteilnehmer zu spüren bekommen, sind immer besondere Herausforderungen", sagt die ressortzuständige Stadträtin Uschi Schwarzl: „Die nun zu Ende gehende Bauphase 1 beweist allerdings, dass sich die enge Zusammenarbeit von ÖBB, Stadt Innsbruck und IVB sowie die präzise Koordination im Vorfeld gelohnt haben. Die zweite Bauphase und somit der Endspurt der Generalsanierung können nun also planmäßig starten."
Das bringt auch einige Nachtarbeiten und Sperren mit sich. Details zu den Arbeiten gibt es unter: www.ibkinfo.at. Betroffene Haushalte werden zudem durch einen Postwurf über die Arbeiten informiert. (TT)