Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 06.07.2019


Osttirol

Lienzer Zwergergasse ist wie neu

Bei der offiziellen Eröffnung der neu gestalteten Zwergergasse gestern Freitag erfreuten sich die Besucher am innerstädtischen Flair.

© OblasserBei der offiziellen Eröffnung der neu gestalteten Zwergergasse gestern Freitag erfreuten sich die Besucher am innerstädtischen Flair.



Die rötlich-graue Pflasterung aus Porphyr und Granit, die die Lienzer Innenstadt markiert, ist um ein Stück erweitert worden. Nun hat auch die Zwergergasse neues Pflaster und damit ein neues Flair. Am Freitag eröffnete Bürgermeisterin Blanik mit den Lienzer Gemeinderäten, Anrainern und Stadtmitarbeitern offiziell die verschönerte Gasse.

„Seit dem Spatenstich am 29. April ist hier fleißig gearbeitet worden", sagt Blanik. „An 61 Kalendertagen wurde gebaut, 610 Quadratmeter Fläche sind gepflastert worden." Die Kosten betragen rund 400.000 Euro.

In der Zwergergasse befinden sich vor allem Lokale, die nun — da die Gehsteige entfernt wurden — mehr Platz für ihre Gastgärten haben. Wirtin Christine Gasser bedankte sich im Namen der Hausbesitzer und Anrainer mit einem Blumenstrauß bei der Bürgermeisterin.

In der neuen Zwergergasse gilt übrigens die gleiche Verkehrsregelung wie im Rest der Lienzer Innenstadt: Wer in der Stadt zu tun hat, darf mit dem Auto durchfahren. Dafür ist die Gasse breit genug. (co)