Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 24.07.2019


Bezirk Schwaz

Wunsch nach zusätzlichem Halt in Kolsass wird laut

Zwischen Jenbach und Wattens wird ab Samstag ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. So manchen Bahnfahrer stellt das vor eine Herausforderung.

Nur noch bis Samstag fahren über die alte Vomperbachbrücke Züge. Danach wird die Brücke abgerissen und eine neue eingezogen. Innerhalb von drei Wochen soll alles fertig sein.

© FankhauserNur noch bis Samstag fahren über die alte Vomperbachbrücke Züge. Danach wird die Brücke abgerissen und eine neue eingezogen. Innerhalb von drei Wochen soll alles fertig sein.



Von Eva-Maria Fankhauser

Terfens, Weer – Am Wochenende ist es so weit: Die Bauarbeiten an der Vomperbachbrücke gehen in die heiße Phase. Das bedeutet, dass von 27. Juli bis 16. August die Zugstrecke zwischen den Bahnhöfen Jenbach und Fritzens-Wattens gesperrt ist. Die ÖBB richten einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein. Die REX-Züge werden über die unterirdische Neubaustrecke umgeleitet. Der Fernverkehr fährt ebenfalls dort durch.

Sämtliche S-Bahnen – das sind täglich rund 80 Stück – werden im Halbstundentakt im Schienenersatzverkehr (SEV) geführt. Laut ÖBB-Pressesprecher Christoph Gasser-Mair stehen dafür täglich etwa 20 Busse bereit. Diese fahren die jeweiligen Bahnhöfe und Haltestellen aber früher als zu den gewohnten Zugfahrzeiten an.

Für viele Fahrgäste auf dieser Strecke bedeutet das drei Wochen lang eine Herausforderung – wie eine Frau aus Kolsass bestätigt. „Das wird alles sehr umständlich“, meint sie. Die veränderten Zeiten, das Hinkommen zu den Haltestellen usw. Eine Hürde, die vor allem für ältere Menschen schwierig sei. „Wir fahren gerne und viel mit dem Zug. In dieser Zeit ist das für uns mit einem großen Aufwand verbunden“, erklärt die Kolsasserin. Sie wünscht sich eine Bedarfshaltestelle in Kolsass. Mit diesem Wunsch steht sie nicht alleine da, denn auch Betroffene aus drei Gemeinden stimmen ihr zu. „Das wäre für die Leute in Weer, Kolsass und Kolsassberg eine große Erleichterung“, erklärt sie.

Laut ÖBB-Fahrplan ist aber nur in Weer bei der Sennerei und am Bahnhof Terfens/Weer eine Haltestelle für den SEV geplant. „Der Bus fährt da ja sowieso vorbei. Man könnte mit wenig Aufwand und geringer Zeitverzögerung vielen Menschen einen großen Gefallen tun – vor allem älteren Menschen“, sagt die Kolsasserin.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Aber seitens der ÖBB scheint es kein Einlenken zu geben. Die Route der Busse müsse genau geplant werden, damit die Anschlüsse an den Bahnhöfen erreicht werden – wie Gasser-Mair erklärt. Zu viele Stopps seien da im Fahrplan nicht möglich.

SEV-Haltestellen

Während der Bauzeit an der Vomperbachbrücke von 27. Juli bis 16. August hält der Schienenersatzverkehr an folgenden Stellen: Jenbach Bahnhof (Vorplatz) – Stans Volksschule – Schwaz Bahnhof (Vorplatz, Steig B) – Pill/Vomperbach Bahnhof (Vorplatz) – Weer Sennerei/B171 – Terfens/Weer Bahnhof (Vorplatz) – Weer Sennerei/B171 – Fritzens/Wattens Bahnhof (Vorplatz)